Banner

Karl Landauer


 

 

 

 

 

Hon. Prof. Landauer Karl
Chungnam National Universität / Korea
Hotelplaner

Interview aus „ Bauen und Wohnen im Alpenraum“

....er verwirklicht visuelle Erlebniswelten. Er findet Lösungen, die zu Highlights werden. Er zieht mit seinen Ideen weltweit Auftraggeber an. Er stellt sich internationalen Wettbewerben und verliert auch nichts, wenn er einmal nicht gewinnt. Er, das ist Karl Landauer, gebürtiger Wiener, mit Wohnsitz und Planungsfirma in Maurach am Achensee / Tirol / Österreich und Malta.

Wie überall auf der Welt kommen die Leut` beim Reden zusammen. Also reden wir miteinander. Seine Gedanken schlagen Purzelbäume. Was nicht wundert. Jeder, der ihn hierzulande wie anderswo kennt, weiß um seine sprühenden Ideen und deren elanvolle Umsetzung. Im Laufe seiner Karriere hat er sich als Spezialist für Hotelplanung und die damit einhergehende Innenarchitektur weit über die Grenzen Österreichs einen Namen gemacht. Das bislang gigantischste Projekt wurde in Südkorea realisiert. Mit diesem Muju-Resort am anderen Ende der Welt entstand die größte Ferienanlage des Landes. Sein von ihm konzipiertes Luxushotel mit 400 Betten im alpenländischen Stil, das Welcome Center mit einer 25 m hohen Empfangshalle und 22 Eincheckplätzen und eine shopping mall mit 31.000m² Geschäfts- und Gastrofläche im Stil einer alpenländischen Dorffassade ist eine außergewöhnliche Leistung und Herausforderung gewesen. Vereinbart war die Gesamtplanung, die gesamte Lieferung und die Montage mit österreichischen Handwerkern in einem Gesamtauftrag an die Atelier Landauer GmbH.

Großaufträge zu meistern erfordert keinen riesigen Büroapparat. Ein Team als Stammmannschaft, Büros in Malta, Hongkong und Korea, moderne Kommunikationsmittel, dazu für jeden Einzelfall versierte Fachleute - so einfach klingt das. Auch wenn das Atelier - so wie jetzt - einmal wieder auf mehreren Hochzeiten in mehreren Ländern der Welt gleichzeitig tanzt, ist von Hektik keine Spur. Im Gegenteil. Alles - auch Unvorhergesehenes - wird mit jener Gelassenheit erledigt, die nur der an den Tag legen kann, dessen Beruf Berufung ist und für den Arbeit Freude bedeutet. Im Hotel Schwarz in Tirol wird eine Mega Schwimmanlage gebaut, im Strandhotel Entner ein Hotelerweiterung und Grossprojekte in der Schweiz und in Rumänien sind in Arbeit.

Eine amerikanische Architektengruppe errichtete eine Mixtur von Hotel und Office-Building: 1500 Betten und 32.000 m² Bürofläche in zwei Türmen. Die Atelier Landauer GmbH zeichnet hier verantwortlich für die Ausstattung des 4., 5., 40., 41. und 42. Geschosses. Es entsteht eine 4200 m² große Wellness-Anlage mit allem, was man sich nur denken kann. Darüber hinaus gilt es, Suiten im gefragten „Alpstyle“ einzurichten. Seine Philosophie und sein know how beim Bau von Wellnessanlagen ist gefragt. Für das Jahr 2000 war er für den internationalen Spa Award für die schönste Wellnessanlage Europas nominiert und wurde Vizepreisträger mit dem Wellness Schlössl im Hotel Salzburger Hof in Zell am See. Im Juli 2002 wurde nach den Plänen der Atelier Landauer
GmbH die größte Wellnessanlage Europas mit 5600 m² im Interalpenhotel in Telfs/ Buchen
errichtet.

Im internationalen Relax Guide sind 4 Spa Anlagen welche die Atelier Landauer GmbH geplant hat mit der höchsten Auszeichnung von 4 Lilien dekoriert.
(Interalpenhotel Tirol, Hotel Salzburger Hof, Astoria / Seefeld, Hotel liebes Rotflüh)

Karl Landauer

Fragen Sie sich jetzt: "Was ist eigentlich das Besondere an diesem Tiroler Atelier?" Antworten darauf gibt es viele. Sie liefert Karl Landauer selbst. Er ist ein neugieriger Zeitgenosse mit der Gabe, kreativ zu sein und nicht in "Altlasten" zu ersticken. Drei Jahrzehnte lang studierte er quasi seine "große Liebe". Und die ist nun mal die Hotellerie, die Wellnessanlagen und die Gastronomie. In allen Erdteilen schaute er sich um. Daraus entstand ein schier unerschöpfliches Potential an Fachwissen, das sich auf alle Ebenen eines Hotelablaufes erstreckt. Seine Philosophien betreff Emotion, Motivation und Funktionalität von Hotel- und Thermenanlagenbau sind Anlass, Ihn als Vortragender zu Seminaren und Kongressen einzuladen. Für seine internationalen Tätigkeiten und für sein Engagement wurde Ihm das "Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich" verliehen. Er ist in der Lage, die Voraussetzungen für kreative Ferienerlebnisse zu schaffen, sein Fachwissen erlaubt vor und hinter den Gästekulissen optimale Abläufe. Er hat eine Hand für unterschiedlichste Wohnkreativität wie für funktionelle Erfordernisse. Und: Er wurde aufgrund seines reichen Erfahrungsschatzes zu einem gesuchten Planer und Umsetzer im nicht mehr wegzudenkenden Fitness- und Wellnessbereich. In der heimischen Szene wie in weltweit aufgrund von gewonnenen Wettbewerben - realisierten Konzepten - bewährt sich seine Philosophie des Denkens nach vorn. Er will uns, wenn wir Ferien machen, viel geben. Er versteht es, Wohlfühl-Wünsche zu wecken und zu intensivieren. Sein virtuelles Denken, zusammen mit dem Wissen über die optimale Funktionalität der verschiedenen Bewegungen vor und hinter den Kulissen eines Hotels, sind Basis seiner Entwürfe und Planungen. Seine Statements zu Entwürfen und Planungen faszinieren seine Auftragsgeber und seine Argumente sind klar definiert. Zum einen die funktionellen Abläufe in der Hoteloperation, zum anderen für die im Unterbewusstsein der Gäste vorhandenen Emotionen und Wohlfühlempfindungen Inszenierungen zu schaffen.

Der Pionier neuer Konzeptionen für Sauna- und Wellness-Welten spürt Sehnsüchte des Gastes auf, denkt sich dafür in den Ablauf des Hotellebens ein und löst mit seinen kreativen Ideen geheime Signale aus. Er arbeitet gern im Ausland, stellt sich Herausforderungen und liebt den Reiz des Neuen. Die Zusammenarbeit mit Kreativen anderer Kulturkreise fördert die Kommunikation der Formensprache der Architektur und die Zusammenarbeit mit internationalen Architekturbüros.

„Professionell zu sein“, so Karl Landauer, „bedeutet für mich erstens, die Wahl eines Facharchitekten für Hotellerie, zweitens, das Engagement eines Unternehmensberaters für Tourismus und Hotellerie der sich mit betriebswirtschaftlichen Investitionen und der Marktanalyse eingehend auseinandersetzt, und drittens ein professionelles Baumanagement.

Das Credo von Karl Landauer: „Mein Bestreben ist es, einzigartige Hotels, Ferienresorts,  Villen und kreative Wellness-Anlagen auf höchstem Level zu schaffen.

Logo